Line of Force

Es mag nicht jeder meinem Blog zustimmen, hier oder da wird immer jemand anderer Meinung sein.
Das ist gut so, denn dann wird vielleicht mal wieder über diese ganzen Drills nachgedacht.
Wenn man die Theorie der Pitchbewegung kennt, kann jedermann an einem Pitcher die Fehler in der Bewegung sehen.

Ich möchte hier etwas über die Theorie sagen, damit jeder etwas darüber lernt, es in Frage stellt und seine eigene Meinung macht ( die er nur haben kann wenn er darüber nachgedacht hat).
Dann kann sich jeder Fragen, warum kann ich nicht so schnell werfen wie xy? Warum werfen Deutsche Pitcher langsamer als Holländer….
Warum kann ich keinen Rise, Curve, Drop?
Natürlich, im Pitchen ist es wie bei allen anderen Sportarten: es braucht gutes Training und Talent.
Jeder von uns kann schwimmen, laufen und werfen- aber nicht jeder kann Weltrekorde aufstellen.

Physik
Was immer man jemanden beibringt, oder selbst trainiert- man ist an die Physik gebunden.
Jeder Ball z.B., der durch die Luft fliegt, ist der Gravitation, Geschwindigkeit und Magnus Force ( Gesetzen der Gase (Luft))ausgesetzt.

So ist es auch beim Pitchen.
Immer wenn wir einen Ball werfen, versuchen wir durch den Speed vom Armcircle, Snap und Gewichtsverlagerung soviel Energie wie möglich zu erzeugen damit der Ball so schnell wie möglich fliegt. Man nennt das auch sequential summation of movement.
Heute fangen wir mal an, über die allgemein gültigen Grundlagen zu sprechen.
Wir haben verschiedene Phasen beim Pitchen:
Die vorwärts- Bewegung mit Gewichtsverlagerung, das „Öffnen und Schließen“ des Körpers und den Armcircle.

Heute : K Position auf der Line of Force

Zur Pitchbewegung ist die K Position  auf der Linie ein muss- ohne wenn und aber!
 
Absolut wichtig- die Powerline oder Line of Force, Kraftlinie wie man es auch nennen möchte.
Das ist eine gerade imaginäre Linie von der Pitchersplate zur Homeplate.
Auf dieser Linie bewegen wir uns- sie Hilft uns auch Fehler zu vermeiden.
In der Halle kann man echte Linien vom Boden nehmen.

Wenn man nun die Pitchbewegung startet und den linken Fuß in Richtung Catcher vom Boden hebt, dreht man den ganzen Körper auf dem rechten Fuß, um in die Powerposition zu kommen.
Wenn es richtig gemacht wird, zeigt unsere linke Hüfte und Arm zur Homeplate.

Dies nennt man auch „open door“ oder K Position da Hüfte und Schulter voll geöffnet sind, damit man mit dem Arm einen großen Circle erreicht und er ungehindert schwingen kann.
K Position nennt man es weil der Körper ausieht wie der Buchstabe K.

K Position

Die Hüfte bleibt bis zum Release geöffnet (wie hier zu sehen)!!!! erst nach dem entlassen des Balles schliesst sie.
Sind Hüfte oder Schulter geschlossen- muß der Arm einen Schwenk machen, um das zu korrigieren. Deswegen verlieren solche Pitcher oft die Kontrolle.
Kontrolle definiere ich in Treffer links und rechts neben der Plate. Pitches nach oben oder unten sind Timing-Probleme. Aber dazu später.

Ich sehe erstaunlich viele Pitcher auch Nationalpitcher, die überhaupt nicht Schulter und Hüfte öffnen.
Sie gehen frontal nach vorn, Hüfte und Schulter bleiben frontal.

 
Das hat mehrere Nachteile.:

1. verlassen der Powerline ( der linke Fuss ist beim Release links neben der line)
2. nicht öffnen bedeutet verlieren von Muskelkraft, um den Ball zu beschleunigen.
3.Kontrollprobleme
4. Verlust der Möglichkeit effektive Breaking Pitches zu werfen
Als sie es gelernt haben, werden sie sicher mit der Ballhand  beim Downswing gegen ihre Hüfte geschlagen haben. Aber durch viel Übung haben sie gelernt um die Hüfte zu werfen.
Trotzdem ist es falsch.

Richtig: Bei der Vorwärtsbewegung sofort den Körper in Powerposition bringen

Einige Deutsche Pitcher könnt ihr hier sehen:

Hier kann man sehr gut die verschiedensten Pitching Motions sehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: